Lourdes-Grotte beschädigt - Schaden behoben

Wieder einmal haben Unbekannte unsere Lourdes-Grotte mutwillig beschädigt. Auf der Seite zur Kirche in wurden die dort vorhandenen historischen Fenster zumTeil komplett zerstört und beschädigt. Verständnis kann man für dies unsinnige Tat nicht aufbringen. Leider konnten die Verantwortlichen nicht ermittelt werden.

Die Kirchengemeinde hat den Schaden zwischenzeitlich wieder auf eigene Kosten beheben lassen.

Fronleichnamsgottesdienst mit Prozession gut besucht

In diesem Jahr war es wieder möglich uneingeschränkt das Hochfest des Leibes Christi zu feiern und die Verantwortlichen waren guten Mutes, dass in diesem Jahr wieder Fronleichnam in hergebrachter Weise, also mit Prozession, gefeiert werden kann.

Da die Erbauer der Altäre in der Hohlgasse und am Schloss nach jahrelanger Tätigkeit bereits im  letzten Jahr keinen Altar mehr stellen konnten war die Prozessionstrecke reduziert worden und konnte  und kann fast durchgängig auf kirchlichen Wegen abgehalten werden.  Wie jedes Jahr stand aber zunächst wieder die Wetterfrage im Vordergrund. Bleibt es trocken und kann die Przession dann auch stattfinden. Trotz der schlechten Wetterverhältnisse in den vergangenen Tagen wurden die Altäre am frühen Morgen aufgebaut und der Mut wurde belohnt. Das Wetter blieb bis nach der Prozession trocken. Und auch die Beteiligung der Gemeindemitglieder war sehr gut.

Mit musikalischer Begleitung durch den Musikverein Nordstetten zog die Gemeinde, nach dem Festgottesdienst mit Pater Jennis, mit der Monstranz unter dem Baldachin zunächst an die Hauptstraße zum Altar der Familie Blank wo eine Station gefeiert wurde. Sowohl der Musikverein wie auch der Kirchenchor, der bereits die Messe musikalisch begleitet hatte, unterstützten die Gemeinde musikalisch.

Anschließend ging es wieder bergan, Respekt für die Musiker, zum Gemeindehaus wo der Altar der Familie Schneiderhan seit letztem Jahr einen neuen Standort gefunden hat.

Unter dem Geläut aller Kirchenglocken ging es zurück zum abschließenden Segen in die Pfarrkirche wo zusammen mit dem Musikverein das „Großer Gott wir loben Dich“ erklang.

Die Katholische Kirchengemeinde bedankt sich bei allen Mitwirkenden die diesen Festtag mitgestaltet haben. Das wären der Musikverein, die Fahnen und Baldachinträger, die Ministranten, Mesner, Lektoren, Erstkommunionkinder, die Gesteller der beiden Altäre und nicht zuletzt die teilnehmenden Gemeindemitglieder.

Stellenausschreibung Kinderhaus

Firmung 2024 in der Stiftskirche

Firmung 2024
Nachdem die Jugendlichen die sich zur Firmung angemeldet haben zwischenzeitlich die Firmvorbereitung umgesetzt haben steht der Firmung selber nichts mehr im Weg
Am Sonntag, 23.06.2024 ist es nun soweit. Die Feier der FIRMUNG wird um 10.00 Uhr in der Stiftskirche stattfinden musikal. mitgestaltet von
Vocalmania. Die Firmung wird gespendet durch Diözesanadministrator C. Stroppel zusammen mit Pater Jennis)

 

Neue Krabbelgruppe gestartet

Eine neue Krabbelgruppe gibt es jetzt seit Ende Februar 2024 unter der Leitung von Frau Verena Lutz. Der fixe Termin in Abstimmung mit den interessierten Eltern abgestimmt ist Dienstagnachmittag. Die Zusammenkünfte finden jeweils Dienstags um 15 Uhr im Katholischen Gemeindehaus statt. Diese Krabbelgruppe ist für Babys ab Krabbelalter bis ca 2 Jahren. Rückfragen unter der Nummer 015209424812.

Ehrenamtliche Betreuung für Taberwasenkapelle gesucht

Für die Betreuung unserer Taberwasenkapelle sucht die Katholische Kirchengemeinde eine Person, oder auch mehrere, die sich um die Kapelle kümmert. Die Betreuung würde darin bestehen eine regelmäßige Sichtung vorzunehmen sowie bei Taufen und Hochzeiten den Zugang zur Kapelle usw. zu ermöglichen. Im Wesentlichen dreht es sich um die Zeit von 1. Mai bis 31. Oktober des Jahres in der die Kapelle geöffnet ist. Der tägliche Schließdienst wird von unserer Nachbarin, Frau Weber, dankenswerter Weise seit jahren übernommen. Sind Sie interessiert? Dann wenden Sie sich an Kirchengemeinderätin Sandra Pittermuz, Telefon  01577 4069525.

Termine 2024 online

Die Termine der Kirchengemeinde für 2024 sind festgelegt und können hier aufgerufen werden.

Neues Spielgerät für Krabbelgruppe

Was seit längerem als Wunsch seitens des Erzieherteams im Kinderhaus gewünscht wurde konnte nun endlich beschafft werden. Ein altersgerechtes Spielgerät im Außenbereich für die Kinder unter drei Jahren. 

Bedingt durch Corona und die die Frage der Außgestaltung des Standortes hat es nun doch über ein Jahr gedauert bis das Spielgerät mit dem Namen "Milchzahnstraße" nun vergangene Woche aufgebaut werden konnte. Zwischenzeitlich können die Kinder das neue Gerät in Beschlag nehmen. Die Finanzierung des Spielgerätes war möglich durch eine Spende der Fa. Daimler und der Kreissparkasse Freudenstadt.

Narrenzunft spendet für das Kinderhaus

Die Narrenzunft Nordstetten veranstaltet jedes jahr zusammen mit den beiden Nordstetter Kindergärten den St. Martinsumzug mit Abschluss am Wasserturm. Dabei werden, wie im vergangenen Jahr wieder, die vielen Teilnehmer durch die Narrenzuft bewirtet. Den Erlös teilt die Narrenzuft dann auf die beiden Kindergärten auf. In diesem Jahr konnte jeder Kindergarten jeweils 350 € für Spielsachen für die Kinder in Empfang nehmen. Dafür ein herzliches Vergelt´s Gott.

Die Zeit der Vakanz beginnt

Nun sind wir also in der sogenannten „Zeit der Vakanz“.

Das Wort „Vakanz“ leitet sich aus dem lateinischen Verb „vacare“ ab und kann mit „leerstehen“ oder „unbewohnt sein“ übersetzt werden. Es handelt sich somit um eine Leerstelle.

Eine der bekanntesten Leerstellen in der Geschichte ist 2000 Jahre alt und ist nichts weniger als der Beginn unseres Christentums: Das leere Grab! Ja – damals vor 2000 Jahren standen auch die Jünger am leeren Grab und dachten: Jetzt ist alle Hoffnung verloren. Wie soll es mit uns weitergehen?

Und Sie alle wissen wie die Geschichte weitergeht und Fahrt aufnimmt, sich eine ganz neue Dynamik entwickelt: Das Christentum beginnt sich über alle Welt zu verteilen.

Nun – Gott sei Dank ist unsere Situation hier in Horb nicht so gravierend wie vor 2000 Jahren in Jerusalem! Wir haben gute und vertraute Fundamente und Strukturen. Wir im Pastoral- und Büroteam, haben uns vorgenommen – soweit es unsere Möglichkeiten zulassen – Gutes und Bewährtes beizubehalten. So finden Sie zum Beispiel hier in diesem Kirchenblatt den neuen Gottesdienstplan, der versucht, Traditionelles zu bewahren, der aber auch Raum gibt, dass sich Neues entfalten kann. Pfarramtssekretärin Ursula Liebetanz, die den Gottesdienstplan erstellt, sagt: „Uns ist es wichtig, dass die unterschiedlichen Bedürfnisse unserer Gemeindemitglieder möglichst gleichberechtigt erfüllt werden können,“ Carina Asprion ergänzt: „und wir versuchen über verschiedenste Medien unsere Gemeindemitglieder über die Angebote und Aktionen in unserer Seelsorgeeinheit zu informieren.“ Klaus Konrad fügt an: „Ich bin kein reiner Ruheständler, sondern als Diakon in Teilzeit noch gerne mit dabei - zum einen als Seelsorger unserer Kath. Spitalstiftung Horb und helfend in unserer Seelsorgeeinheit mit tätig. Ich freue mich auf unser weiteres und gutes Miteinander.“ „Wir sind da und tun unser Bestes. Wir schaffen die Vakanzzeit miteinander!“ ist sich Pater Jennis sicher. Susanne Tepel wünscht sich, „dass spirituelle Vielfalt ihren Raum und gegenseitige Wertschätzung bekommt und wir alle als Getaufte und Gefirmte ‚gemeinsam unterwegs‘ sind, um Gott immer wieder neu an bekannten und unbekannten Orten zu entdecken.“ 

„Gemeinsam unterwegs“ sein wollen wir wörtlich nehmen: Gemeinsam mit Ihnen in den unterschiedlichen Kirchengemeinden, in den verschiedenen Gremien und insbesondere im Gemeinsamen Ausschuss, der als Vakanzteam die Interessen der Kirchengemeinden in der Seelsorgeeinheit vertritt. Bitten wir Gott um seinen Segen, dass die Zeit der Vakanz, zu einer Leerstelle mit vielen neuen und ungeahnten Gotteserfahrungen wird. 

Pater Jennis und Susanne Tepel 

    Aktuelles

    Taberwasenkapelle wieder geöffnet
    Seit dem 1. Mai ist die Kapelle wieder geöffnet. Hochzeits- und Tauftermine müssen mit dem Pfarrbüro…
    Feldkreuz Ahldorfer Weg
    Feldkreuz am Ahldorfer Weg ist saniert und aufgestellt.
    Kirchenblatt aktuell
    Hier finden Sie das neueste Kirchenblatt

    Termine

    Gottesdienste

    Sa 13. Jul  |  Tauffeier

    Beginn:  11:00 
    Kath. Kirchengemeinde St. Mauritius
     |  Pfarrkirche St. Mauritius

    Tauffeier für Jana Caro Bok (Diakon Konrad)

    So 14. Jul  |  Wortgottesfeier So 10.30 Uhr

    Beginn:  10:30 
    Kath. Kirchengemeinde St. Mauritius
     |  Pfarrkirche St. Mauritius

    Wort-Gottes-Feier , Frau Wütz,

      Weitere Gottesdienste

      Termine

      Sa 13. Jul  |  Taufe II

      Beginn:  10:30 
      Kath. Kirchengemeinde St. Mauritius
       |  Wallfahrtskapelle Tabernwasen

      Tauffeier für Jana Caro Bok

        Weitere Termine